Deutsche Paul-Tillich-Gesellschaft

Paul-Tillich-Preis

Die Deutsche Paul-Tillich-Gesellschaft schreibt einen Paul-Tillich-Preis aus für eine herausragende deutschsprachige Dissertation oder Habilitation, die dem wissenschaftlichen Werk Paul Tillichs gewidmet ist. Das betreffende Promotions- oder Habilitationsverfahren muss zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 erfolgreich abgeschlossen worden sein. Der Preis ist mit € 2.000 dotiert.

Arbeiten, die für die Verleihung des Preises im Frühjahr 2022 anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft kandidieren, sind in zwei Exemplaren (in analoger oder digitaler Form) bis zum 30. September 2021 bei dem Vorsitzenden der Gesellschaft einzureichen:


Prof. Dr. Christian Danz, Vorsitzender der DPTG
Evangelisch-Theologische Fakultät
Universität Wien
Schenkenstraße 8-10
A-1010 Wien
Email: christian.danzunivie.acat

 

Ehemalige Paul-Tillich-Preisträger:

Zeitraum 2015-2017: PD Dr. Martin Fritz